MAMA IST WICHTIG – PAPA AUCH

Verein für getrennt erziehende Eltern:

Gemeinsam. Getrennt. Erziehen.

Folge unserer Papa-Mama-Auch-Community auf Facebook und Twitter.

„Papa Mama Auch“ ist ein bundesweiter, gemeinnütziger Verband für getrennt erziehende Eltern. Wir setzen uns dafür ein, dass Kinder beide Eltern haben können, durch gleichberechtigte Elternschaft auch nach der Trennung. Es gibt hunderttausende Betroffene in Deutschland – Kinder, Mütter, Väter, Großeltern, Tanten und Onkel – und täglich werden es mehr. Im deutschen Familienrechts-System fehlt seit Jahrzehnten eine Gleichberechtigung zwischen Eltern, die eine Trennungs-Situation für Kinder von Anfang an de-eskalieren kann, so wie es in vielen Ländern bereits praktiziert wird.

Viele Trennungseltern sind nicht mehr bereit, die Situation zu akzeptieren. Viele Eltern teilen sich die Elternzeit und übernehmen früh Verantwortung. Und auch wenn der Weg als Paar auseinander führt: Sie werden gemeinsam Eltern bleiben.

„Papa Mama Auch“ ist nicht die Stimme des fordernden Elternteils, sondern die Stimme des entfremdeten Kindes, das schweigend sagt: „Papa und Mama auch.“ Oder eben: Oma Auch. Opa Auch. Tante Auch. Onkel Auch. Schwester Auch. Bruder Auch. Familie Auch.

Ein „Wochenend-Besuchs-Elternteil“ ist kein vollständiges Elternteil.

  • Die Lösung: Doppelresidenz

  • Gleichberechtigte Elternschaft

  • Gemeinsam fürs Kind

  • Bitte schaut hin

Folge uns auf Facebook www.facebook.com/PapaMamaAuch und auf Twitter www.twitter.com/PapaMamaAuch.

Indem Du auch den gemeinnützigen Verein unterstützt, setzt Du Dich aktiv für die Rechte von Kindern ein. „Papa Mama Auch“ sind Wissenschaftler, Praktiker und getrennt erziehende Mütter und Väter, die sich ihren Kindern anbieten und Streit mit dem anderen Elternteil ablehnen.

Kontakt blockierende Eltern verdienen Unterstützung und fachliche Hilfe.

Mama ist wichtig, Papa auch.
Papa ist wichtig, Mama auch.

Veränderungen im Familienrecht sind auch in Deutschland mittlerweile in greifbarer Nähe. Gleichberechtigte Elternschaft schlichtet Streit. Zum Wohle der Kinder. Wir brauchen Augenhöhe für getrennte Eltern für eine gelebte Elternschaft.

Wir sprechen auch nicht getrennte Eltern an, die sich vom anderen Elternteil mehr Unterstützung wünschen.

Die wissenschaftlich erwiesenen und in vielen Ländern bereits täglich gelebten Vorteile einer gleichberechtigten Elternschaft und der Doppelresidenz nach einer Trennung werden ausführlich auf der Webseite Doppelresidenz.org erklärt.

Kinder haben Rechte, Eltern haben Pflichten.